Hermann Hesse: Unterm Rad



Menü


  Startseite
  Über...
  Über Hermann Hesse
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/k-master92

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Funktion und Gestaltung der Ironie (z.B. III/53-54)

Ich finde diese Frage am schwersten, aber auch diese kann ich hoffentlich einigermaßen beantworten. Diese Ironie ist ziemlich schwer zu finden. So konnte ich erst beim drittenmal lesen ein paar Stellen in dem oben genannten Beispiel finden. Eine Stelle ist z. B.: "... ein nadelspitzes, humoristisches Türmchen, von dem man nicht begreift, wie es eine Glocke tragen soll." Man denkt, dass das Kloster Maulbronn eine riesige, majestetische Anlage ist, wo alles groß und prunkvoll ist und dann schreibt Hesse von einem kleinen Türmchen. Weiter im Text beschreibt es das Kloster als Paradies und " ...der Ort für ein tüchtiges Stück Leben und Freude, hier müßte etwas Lebendiges, Beglückendes wachsen können, hier müßten reife und gute Menschen ihre freudigen Gedanken denken und schöne, heitere Werke schaffen." Aber später im Buch merkt man wie grausam dieses Kloster doch ist. Hesse weiß mit dem Satz: "Wer beim Eintritt ins Klosterseminar noch eine Mutter gehabt hat, der denkt zeitlebend an jene Tage mit Dankbarkeit und lächelner Rührung" weiß Hesse schon darauf hin. Ich bin mir sich das das ganze Buch voll von solchen kleinen Stellen steckt. Aber jetzt möchte ich mich noch zwei offensichtlicheren Stellen zuwenden. Die Erste ist die beschreibung von Heilner. Er wir als Dichter und streben beschreiben, aber auch als einer der faul ist und nicht gerne lernt. Die zweite Stelle ist die Zusammensteztung der Gemeinschaft. Alle sind total unterschiedlich.

Als Resume würde ich sagen, dass diese Ironie das Buch etwas lustiger und interessanter macht, aber auch manche Aussagen und Stellen verdeutlich.

7.6.08 16:37
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung