Hermann Hesse: Unterm Rad



Menü


  Startseite
  Über...
  Über Hermann Hesse
  Gästebuch
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/k-master92

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mittel der Konfliktdarstellung

Hesse benutzt einige Dinge zur Konfliktdarstellung (Siehe Lebenskonflikt von Hans). Ganz offensichtlich ist die Meinung von Hans das Examen nicht bestanden zu haben. Darunter leidet Hans sehr. Aber mit der Meldung des Bestehens wie Hans überheblich und arrogant. Der Autor stellt auch den Druck des Vater und der Schule durch Kopfschmerzen von Hans dar. Mit der innern Spannung von Hans werden diese stärker oder schwächer. Aber Hesse stellt den Konflikt auch in der Öffentlichkeit dar. Der Konflikt zwischen Flaig und Stadtpfarrer steht für den inneren Konflikt von Hans.Jeder steht für eine Seite. Der Pfarrer ist der der nicht möchte das Hans aufhört zulernt. Flaig ist eher dafür,das Hans angelt und sein Leben genießt. Eine weiterer öffentlicher Konflikt ist die Diskrepanz zwischen den Philister und Hans. Hans entspricht nicht dem Ideal wird aber als "Aushängeschild" missbraucht. Trotzdem wird er zum Ausseiter.

Insgesamt würde ich sagen, dass Hesse viele innere und äußere Konflikt teilweise symbolisch darstellt. 

2.6.08 09:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung